Arancini

Arancini sind gefüllte und gebackene Reisbällchen. Sie stammen aus Italien und sind vor allem in Sizilien ein sehr beliebtes und traditionelles Streetfood. Das Gericht ist perfekt geeignet, falls nicht jedem das gleiche schmeckt, da man bei der Füllung sehr frei ist und ganz problemlos und ohne zusätzlichen Aufwand unterschiedlich gefüllte Arancini zubereiten kann.
Wir wurden durch Andis Arancini* inspiriert, die Bällchen selbst zu Hause herzustellen. Er bereitet händisch Arancini zu und verkauft diese frisch an verschiedenen Standorten in Wien.

Zutaten für 18 Arancini:

1 EL Butter
800g Carnaroli Reis
etwas Weißwein, trocken
1 L Suppe
Salz
Pfeffer
1 Pkg. Safran (0,12g)
etwas Parmesan
1 Ei
Semmelbrösel

So gelingt´s:

Risotto:
Schmelze die Butter in einem Topf und röste den Reis darin für 2 Minuten an. Rühre dabei ständig um. Lösche ihn mit einem Schuss Weißwein ab.
Koche das Risotto auf mittelhoher Stufe unter Rühren weiter und füge nach und nach Suppe hinzu, sodass der Reis immer Flüssigkeit hat. Mache weiter bis die Suppe aufgebraucht ist. Das dauert ungefähr 18 Minuten.
Füge zum Würzen Salz und Pfeffer hinzu und rühre um.
Verrühre die Safranfäden in etwas Wasser, leere die Mischung in den Reis und rühre für ca. 1 Minute um, bis die Flüssigkeit aufgesaugt ist.
Verfeinere nun das Risotto je nach Geschmack mit Butter und Parmesan.
Decke den Topf zu und lasse das Risotto darin ziehen und etwas abkühlen.

Formen und füllen:
Womit du die Arancini füllst, kannst du ganz nach deinem Geschmack entscheiden. Gängige Varianten sind zum Beispiel Fleisch, Käse oder Pilze. Wir haben uns in diesem Fall für Blattspinat und Tofu Rosso* entschieden. Ebenfalls bereits ausprobiert haben wir Arancini mit getrockneten Tomaten, Brokkoli und Feta.
Was du also einfüllst, ist ganz dir überlassen. Wichtig ist nur, dass du die Zutaten von dem Füllen klein schneidest.

Befeuchte zum Formen deine Hände mit etwas Wasser, damit der Reis nicht kleben bleibt.
Gib einen Löffel Risotto auf deine Handfläche und drücke es etwas auseinander. Lege die gewünschte Füllung darauf, bedecke diese mit einem weiteren Löffel von dem Risotto und forme ein schönes Bällchen.

Panieren:
Verquirle das Ei in einem Suppenteller mit etwas Parmesan.
Fülle in einen weiteren Suppenteller ausreichend Brösel.
Damit die Arancini beim Backen nicht auseinanderfallen, ist es wichtig, sie doppelt zu panieren. Rolle die Bällchen zuerst in dem Ei und dann in den Bröseln und wiederhole den Vorgang anshcließend.

Backen:
Beim Backen kannst du dich zwischen einigen Möglichkeiten entscheiden:

  • im Air Fryer bei 180°C für 18 Minuten
  • im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Heißluft) für 15 Minuten
  • in Öl frittieren bis die Bällchen goldbraun sind
  • in der Pfanne mit etwas Öl von jeder Seite anbraten

IMG_4155IMG_4157IMG_4156IMG_4164IMG_4166

*unbezahlte Werbung

 

Ein Kommentar zu “Arancini

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s