Mohnkuchen black&white

Ein saftiger Kuchen mit Mohn und Äpfeln. Und das Beste: Er bleibt auch saftig, wodurch man ihn durchaus noch einige Tage nach dem Backen genießen kann. Vorausgesetzt, dass dann überhaupt noch etwas übrig ist. 🙂
Durch die Äpfel ist er fruchtig und leicht. Die Mischung aus dunklem und hellem Mohn macht ihn zu etwas ganz Besonderem. 

Du brauchst:

5 Eier
120g Staubzucker
1 Pkg Vanillezucker
150g Mandeln, gequetscht
100g Graumohn, gequetscht
50g Weißmohn, gerieben
Zimt
1 KL Backpulver
3 Äpfel, gerieben
Saft von 1 Zitrone
1 Schuss Rum
3 EL Ribiselmarmelade
Mandelblättchen zum Bestreuen

Zubereitung:

Heize den Ofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vor.

Rühre die Dotter zusammen mit dem Staubzucker und dem Vanillezucker schaumig. Schlage das Eiweiß zu festem Schnee auf.

Mische die Mandeln mit Mohn, Zimt und Backpulver. 

Mische ebenso die geriebenen Äpfel mit dem Zitronensaft und Rum.

Verrühre den Dotter mit der Mandel-Mohn-Mischung und den Äpfeln. Hebe anschließend vorsichtig den Eischnee unter. 

Fülle die Masse in eine befettete und bemehlte oder mit Backpapier ausgelegte Backform und backe den Kuchen im vorgeheizten Ofen für ca. 1 Stunde. 

Tipp: Stich mit einer langen Nadel in die Mitte des Kuchens, um sicherzugehen, dass er fertig gebacken ist. Wenn kein Teig an der Nadel klebt, nachdem du diese wieder herausgezogen hast, ist der Kuchen fertig.

Erwärme die Ribiselmarmelade und bestreiche den Kuchen damit. Verpasse ihm außerdem mit einigen Mandelblättchen den letzten Schliff.

img_4352img_4359img_4367img_4387img_4395

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s